Metallverarbeitung und -veredelung
Sie sind hier:

      Folgende Links könnten
      Sie auch interessieren:

      >> Beizenaufbereitung
      >> Emulsionstrennung
      >> Kühlwassermanagement
      >> Wasser-/Öltrennung

      >> Wärmerückgewinnung
      >> Energieeffizienz

      >> Membranfiltration
      >> Hochleistungsflotation

Metallverarbeitung und -veredelung

Nicht nur Spülwässer sondern auch verunreinigte Säuren und Laugen aus chemischen Synthesen, galvanischen Prozessen oder aus Edelstahlbeizen lassen sich zuverlässig und ökonomisch klären und vielfach problemlos recyceln.

Wasser spielt in allen Produktionsstufen der Stahlherstellung und Stahlverarbeitung eine sehr wichtige Rolle. 80 % des eingesetzten Wassers wird als Kühlmittel gebraucht. Die deutliche Verminderung des Wassereinsatzes in den vergangenen Jahren wurde vor allem durch Wiederverwertung erreicht.

Die Kosten für die effiziente Aufbereitung sowie Konditionierung von Kühlwasser sind in den meisten Fällen nahezu unbedeutend im Vergleich zu den durch diese Maßnahmen erzielten Einsparungen durch den geringeren Wasserverbrauch.